Die Geschichte der Ostermühle

Die 1704 von Graf von Ostein erbaute „Sternmühle“ liegt am Elsterbach, der nach einem Verlauf von 10 Kilometern in Oestrich-Winkel in den Rhein mündet. Um 1800 verkaufte er die Mühle an Christian Ostern, nach dem die Mühle und unser Weingut noch heute benannt sind. Seit 1869 ist die Mühle schließlich im Besitz der Familie Daniel, die den Mühlenbetrieb Ende des 19. Jahrhunderts aufgab und die Mühle zuerst in einen Landwirtschaftlichen Betrieb mit Viehhaltung umwandelte und sich Ende der 80er Jahre vollends auf den Weinbau ausrichtete.



Familie Daniel

Die Familie Daniel bewirtschaftet in 5. Generation seid 1869 die Ostermühle. Aus einem damaligen Mischbetrieb aus Landwirtschaft un Weinbau wurde in den 80er Jahren sich ausschließlich auf Weinbau spezialisiert.Heute bewirtschaftet die Familie einen 10 hektar großen Weinbaubetrieb rein als Familienbetrieb. Die Weinlagen verteilen sich auf Geisenheim, Johannisberg und Oestrich. Durch qualitätsorientierten Weinbau, sowie moderne und schonende Traubenverarbeitung, werden fruchtbetonte Rieslinge und elegante Spätburgunder erzeugt.